dritte Reformation

14. Mrz 2005

Nur mal ein kurzer Hinweis, weil ich schon mal am Puter sitze.

Ich bin grade dabei „Die Dritte Reformation“ von Christian A. Schwarz (auch bekannt von Die natürliche Gemeindeentwicklung) zu lesen. Ich werde, wenn ich durch bin, mal eine ausführlichere Rezension online stellen. Im Augenblick will ich nur kurz einen Gedanken weitergeben, den ich im Buch gelesen habe und den ich sehr gut finde.

Christian Schwarz sagt, dass Gemeinde/Kirche/Versammlung sowohl „Ereignis“ als auch „Institution“ ist. Einerseits geht es um das Leben als Christ, um die Beziehung zu Gott und den persönlichen Glauben. Das ist mit „Ereignis“ gemeint. Auf der anderen Seite gibt es Strukturen, Organisationen und Formen. Das meint er mit „Institution“.

Sobald man einen der beiden Aspekt streicht, kippt man vom Pferd. Entweder wird man subjektivistisch und meint, dass Strukturen und Formen an sich böse sind und unbiblisch. Oder man meint, dass alles in Ordnung ist, wenn man nur die richtige Form / die richtige Struktur einhält. Alles wird instutionalisiert – auch das, was nicht institutionalisiert werden kann.
Er dagegen sieht es so, dass das „Ereignis“ Formen und Stukturen schafft und braucht – Diese wiederum sollen dazu dienen, das „Ereignis“ zu ermöglichen – nicht verhindern.

Meine detallierte Meinung werde ich, wie gesagt, noch hier posten. Jetzt möchte ich nur soviel loswerden, dass ich den Ansatz nicht schlecht finde. Denn ich habe beides – die absolute Ablehnung allen Institutionellen oder die Vergötterung dessen – schon erlebt und denke, dass der Ansatz von Schwartz sowohl vor dem einen als auch dem anderen schützen kann.

Euch einen schönen Abend.

Markus
<><

2 Antworten to “dritte Reformation”

  1. Danny Says:

    Hi Markus. Christian Schwarz finde ich auch cool – wird leider von vielen Rechtshändern (du weißt was ich meine) ignoriert oder lächerlich gemacht.

    Hoffe dass du ne gute Zeit in Polen hast…

    Danny

  2. kairos Says:

    Jup, das stimmt.
    Als ich das Buch anfing zu lesen habe ich gedacht: Das ist echt nicht schlecht.
    Ich war wirklich positiv überrascht. Man hört ja sonst viel negatives über ihn. Von wegen reiner Pragmatismus und keine Theologie.
    [Mal abgesehen davon, ob man ihm in allem zustimmt:] Wenn sich alle so viel Gedanken über Gemeindebau machen würden wie er, sähe es in Deutschland wohl besser aus.

    chaire!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: