so ein Computerprogramm ist schon ganz schön kompliziert

30. Dez 2005

Regierungscookies von NSA und Weißem Haus | tagesschau.de
Da hat sich also die NSA ein neues Computerprogramm gekauft, es installiert, und dabei versehentlich die Cookie-Funktion aktiviert. Und dabei wussten sie es noch nicht einmal.
Schon klar, schließlich ist sie die NSA ja auch nur die best ausgerüstete Institution der USA.
Na ja, aber überraschen tut uns das nicht mehr.

Eine Antwort to “so ein Computerprogramm ist schon ganz schön kompliziert”

  1. nasumi Says:

    Auch die Tagesschau ist nicht unfehlbar!

    Der Bericht der Tagesschau ist leider nicht ganz korrekt, denn offensichtlich wurde dieser von einem Redakteur mit geringer technischer Kenntins geschrieben.
    Schon im Vorspann ist ein erster Fehler: „…ein kleines Programm, das Daten über den Benutzer speichert.“. Ein Cookie ist keine Programm sondern lediglich eine Textdatei. Welche Informationen im Cookie gespeichert werden, wird von der Website, die das Cookie schreibt festgelegt.
    Den zweiten Fehler findet man im Satz „Nach dem Gesetz müssen diese Cookies sich selbsttätig löschen, wenn man die Regierungsseiten verlässt.“. Ein Cookie kann sich nur „selbstständig löschen“ (es wird vom Browser gelöscht), wenn es ein im Cookie vorgegebenes Ablaufdatum erreicht oder das Browserfenster geschlossen wird (die Session beendet wird).
    Der größte Quatsch ist aber der Satz „Theoretisch hätten die Geheimdienste nun hingehen können und mit Hilfe dieser Cookies zurückverfolgen, welche Internetseiten jemand besucht hat. Ohne jeden Aufwand wäre herauszufinden, wer sich wann und wie oft auf die Suche nach welchen Informationen gemacht hat.“. Ein Cookie ist eine simple Textdatei, die nicht selbstständig Informationen sammeln kann. Auf ein Cookie hat immer nur die Website (Domain) Zugriff, die das Cookie auch geschrieben hat. Und nur diese Website kann das Cookie lesen oder schreiben. Also kann auch nicht festgestellt werden, auf welchen Internetseiten der Benutzer gesurft ist. Es koennte lediglich nachvollzogen werden, auf welchen Seiten der „authorisierten“ Website (Domain) sich der Benutzer bewegt hat (was Amazon in Perfektion realisiert hat) und das ist ja nun wirklich nicht weiter schlimm, zumal ich in meinem Browser ja auch Cookies deaktivieren kann.

    Wie man sieht, ist auch die Tagesschau vor „Stimmungsmache durch Halbwahrheiten“ nicht gefeit. Daher: immer schön prüfen, was die Medien einem so vorsetzen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: